Montag, 12. Dezember 2011

Bratapfel Cupcakes mit Zimtsahne

Wie versprochen gibt es heute für euch noch das Rezept von den äußerst leckeren Bratapfelcupcakes. Apfelkuchen sind ja totale Klassiker. Jeder mag sie, jeder hat ein Traditionsrezept.
Ich finde Apfelkuchen schmeckt immer nach Heimat. Und zur Weihnachtszeit mit Zimt kombiniert erweckt Apfelkuchen erst recht ein wohliges Gefühl.


Diese Cupcakes sind eine schöne Alternative zum klassischen Apfelkuchen, da sie schnell gemacht sind, hübsch aussehen und schön klein sind. Es lohnt sich also auch diese Cupcakes mal für Zwei zu backen.

Bratapfelcupcakes mit Zimtsahne
(für 12 Cupcakes)

2 Eier
100g Zucker
100ml Milch
100ml Öl
150g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

1 kleiner Apfel
20g Rosinen
10g Mandelsplitter
1Tl Zimt

200ml Sahne
2Tl Zimt
1Pck Sahnefest
20g Puderzucker

Eier und Zucker schaumig rühren. Anschließend Öl und Milch hinzufügen. Mehl und Backpulver mischen und zum Teig geben. Alles gut verrühren.

Die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen auslegen und den Teig auf die Förmchen verteilen.

Den Apfel waschen, vierteln und in kleine Würfel schneiden. Apfelstücke mit Zimt, Mandelsplittern und Rosinen gut vermischen. Die Apfelmischung gleichmäßig auf den Muffins verteilen.
Die Cupcakes bei 180°C etwa 20 Minuten backen.

Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen und Sahnefest, Zimt und Puderzucker einrieseln lassen. Die steife Zimtsahne in einen Spritzbeutel füllen und auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen. Nach belieben mit Karamellsoße und Zimtstangen verzieren.


So gut kann Weihnachten schmecken.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Wir sehen uns, wenn es wieder heißt:

Ich bin dann mal kurz in der Küche ;-)
 

Kommentare:

  1. Oh, das sieht lecker aus.
    Wird demnächst auf jeden Fall mal nachgebacken ;)

    AntwortenLöschen
  2. woooow!
    die sehen ja lecker aus,
    die werde ich am wochenenende gleich ausprobiern! ;)

    danke für das tolle rezept!

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. mmhhh.... die sind schon mal gespeichert und werden hoffentlich demnächst gebacken. :D
    Danke für das tolle Rezept!

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Maria,
    das sieht sehr verlockend aus! Ich mag besonders das Topping mit der Zimtsahne. Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  5. Freut mich, das euch die Cupcakes gefallen, aber sie sind das nachbacken auch einfach Wert!

    @Sandy: Zimtsahne ist eigentlich so einfach und schnell gemacht, aber der Geschmack haut einen einfach um. Ist auch eine tolle Tortenfüllung oder "Beilage" zu Apfelkuchen =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,

    ich bin vor einiger Zeit schon auf deinen Blog gestoßen, und lese in mit großer Freude.

    Ich habe auch schon einige Rezepte von dir ausprobiert.

    Gestern nun habe ich mich an die Bratapfel-Zimt-Muffins/Cupcake gewagt.

    Ich sage nur; EINFACH GENIAL.

    Vielen Dank für die wunderschönen, tollen, leckeren Rezepte.

    Lg
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gabriele,

    Es freut mich, das du das Rezept ausprobiert hast. Ich finde es auch wahnsinnig lecker =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab sie heute nachgebacken und sie sind unheimlich lecker! Danke für das tolle Rezept

    AntwortenLöschen
  9. Wow, direkt gespeichert und am Wochenende wird das getestet ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Maria, danke für dieses tolle und vorallem köstliche Rezept. Habe die kleinen Köstlichkeiten gerade im Ofen.
    Lg Laura

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Maria
    Deine Cupcakes sind super, total locker und köstlich!
    Wir essen sie ohne Rosinen! Ich hab sie gerade
    das 2 Mal im Rohr! Passt zum heutigen Wetter, es schneit..
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. ohh lecker genau das Richtige für die kommende Adventszeit! Danke für dieses tolle Rezept! Das wird auf jeden Fall bald nachgebacken :-)

    liebe Grüße von Tortenjunkie
    http://tortenjunkie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. diese Cupcakes sind echt klasse, mit der Sahne dazu, zum dahin schmelzen...vielen Dank für das tolle Rezept, nur das aufspritzen der Sahne krieg ich nicht so schön hin wie du, was für eine Tülle hast du denn da?

    Viele Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathleen,

      Freut mich, dass dir der Cupcake schmeckt.
      Ich benutze eine gaaaanz große Sterntülle (http://www.amazon.de/gp/product/B005Q9FH62/ref=as_li_qf_sp_asin_il_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B005Q9FH62&linkCode=as2&tag=httpmalkurzin-21)

      Ich benutze nur diese großen Tüllen für meine Cupcakes. Mit diesen Tüllen ist es sehr einfach schöne Swirls hinzubekommen.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  14. Hallo Maria,

    ich hab die leckeren Bratapfelcupcakes letztes Wochenende mal nachgebacken und ich muss sagen alle waren begeistert!
    Ein Anflug von Weihnachtsstimmung wird damit sehr gut verbreitet ;)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Maria,
    ich habe die Bratapfelcupcakes zum 2. Geburtstag meiner Tochter gemacht und die sind wirklich super lecker und weihnachtlich. Eine Frage habe ich aber noch, meine Apfelmischung ist teilweise über den Rand der Cupcakes auf's Muffinblech gefallen. Habe ich zu viel davon drauf getan oder hätte ich es doch etwas in den Teig drücken sollen?
    Als nächstes steht die Regenbogentorte auf der To-Do-Liste.
    Mach weiter so und einen schönen 1. Advent,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maike,

      Freut mich, dass euch die Cupcakes geschmeckt haben. Muffinförmchen sind häufig unterschiedlich groß, deshalb musst du die Menge der Apfelmischung, die du auf die Cupcakes gibst ein bisschen regulieren. Es ist auch gut die Apfelmischung noch ein bisschen anzudrücken.

      Viele Grüße,
      Maria

      Löschen
  16. Hallöchen Maria,

    heute ist es soweit und ich backe dieses herrliche Rezept gleich nach und überrasche damit meinen Mann heute mittag. Bin schon super gespannt auf das Ergebnis und sage schon mal Danke für das Rezept!

    Liebe Grüße

    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind wirklich superlecker geworden und ich habe viele Komplimente und Mhmmm´s bekommen :-). Eine Freundin hat sich spontan auch noch eingeladen und mitgekostet :-).

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Vielen Dank für dein Kommentar. Es wird erst NACH Freigabe sichtbar.
Viele Grüße,
Maria